vegetarische gefüllte Paprika

Hallo zusammen,

(Werbung, da Produktnennung) gefüllte Paprikaschoten gibt es in unzähligen Variationen. Auf vielen Blogs werden kreative Rezepte veröffentlicht. Wozu das Rad neu erfinden? Ich kann es euch sagen. Weil mein Rezept eben meins ist und ich finde, es gibt Unterschiede. Die Füllung aus Bulgur, Champignons, Staudensellerie und Feta ist mit den richtigen Gewürzen wirklich anders. Probiert es doch einfach aus. Und ändert das Rezept dann euren Vorlieben entsprechend ab. So sollte Kochen sein – kreativ und frei. vegetarische gefüllte Paprika weiterlesen

Werbeanzeigen

vegetarische Linsensuppe mit Fenchelknollen (und ohne Kartoffeln)

Hallo zusammen,

ich habe gestern einen großen Topf Linsensuppe gekocht und möchte, weil etwas für mich neu daran war, das Rezept gern festhalten und mich euch teilen. Früher waren in meiner, eigentlich in jeder Linsensuppe Kartoffelstückchen. Da kam mir die Idee, sie mit Fenchelknolle und Petersilienwurzel zu kochen. Als zusätzlicher Schärfe-kick sollte noch viel frischer Ingwer hinein. vegetarische Linsensuppe mit Fenchelknollen (und ohne Kartoffeln) weiterlesen

vegane Thai-Gemüsesuppe

Hallo alle,

(Werbung..)

ich wollte diesen Beitrag schon letzte Woche veröffentlichen, aber nun hat es sich doch etwas verzögert. Zu Beginn der kalten und dunklen Jahreszeit hatte ich große Lust auf eine heiße, scharfe Suppe. Aber nicht schon wieder eine Kürbiscremesuppe. Die gibt es grad auf allen Kanälen und auf jedem Blog steht ein Rezept. Für mich sollte es Soulfood geben, schön scharf und exotisch. Und da ich zzt. sehr wenig Zeit habe und kaum zu Hause bin, musste es auch noch schnell gehen.

Esst ihr gern scharf? Thailändisch? Dies ist das perfekte Gericht für euch und super leicht zu machen. vegane Thai-Gemüsesuppe weiterlesen

Bulgursalat mit Schafskäse und Pistazien

Hallo alle,

es wird mal wieder Zeit für einen neuen Beitrag und ein neues Rezept, welches mir meine Schwester vor einiger Zeit geschenkt hat. Natürlich habe ich es etwas abgeändert, damit ich es hier frei von Plagiatsvorwürfen veröffentlichen kann.

Als Vielreisender bin ich viel auf Flughäfen und Bahnhöfen. Und kennt ihr dieses Problem: Kaum ist man dort angekommen und sich bewusst, dass man sein Verkehrsmittel nun auch pünktlich erreicht, lässt der Stress nach und der Hunger kommt. Das Angebot der vielen Anbieter reicht von unterschiedlichst belegten Brötchen, diversen Pastatellern bis hin zu allerlei Salaten. Vor allem Couscous- und Bulgursalat findet sich oft in den Regalen der modernen-Fusion-Kitchen-Läden. Zu Wahnsinns-Preisen… Bulgursalat mit Schafskäse und Pistazien weiterlesen

Spargelrisotto

Hallo zusammen,

bevor euch der Spargel leid wird, möchte ich euch ein weiteres Rezept anbieten und dazu auch um eure Mithilfe bitten. Mir geht es um eine Variante, die ich euch bitte, selbst zu kochen und mir dann per E-Mail oder via Kommentar eure Meinung mitzuteilen.

Kommen wir erst einmal zum Rezept. Risotto kochen ist eine recht individuelle Sache. Einer rührt die ganze Zeit, ein anderer nur gelegentlich. Mancher kocht Risotto  ausschließlich (!) mit selbst gemachter Brühe, andere mit Instant-Brühe aus dem Glas. Gemüsebrühe? Oder Hühnerbrühe? Oder etwa Rinderboullion? Löscht man den Reis mit Wein ab? Muss Safran hinein?  Spargelrisotto weiterlesen

Spargel-Fisch-Pfanne

Hello again,

die Spargelsaison läuft auf Hochtouren. Es wird Zeit, einen Blogeintrag mit dem Königsgemüse zu veröffentlichen.

Da wartet man noch sehnsüchtig auf die ersten warmen Tage nach dem langen Winter und dann endlich erscheint er auf dem Markt: weißer Spargel – muss natürlich aus der Region oder wenigstens aus Deutschland sein. Spargel aus Südamerika kommt nicht auf meinen Tisch. Oder haltet ihr es anders? Ich warte gern auf den Verkaufsstand meiner Wahl: zwischen Berlin und Schwerin, kurz hinter der Raststätte Linumer Bruch auf der A24 Richtung Schwerin, steht hinter einem kleinen Rastplatz direkt am Feld irgendwann ein kleiner Verkaufsstand des ortsansässigen Spargelbauern. Dort kaufe ich gern den gerade gestochenen, frischen Spargel. Man kann noch die Arbeiter auf dem Feld bei der Ernte sehen. Es gibt unterschiedliche Größen und unterschiedliche Qualitäten. Der Preis variiert dabei natürlich auch. Für mich muss es nicht der teuerste sein, denn der sieht ja eigentlich nur besonders schön aus. Schmecken tun die anderen Qualitäten auch. Wichtig ist: FRISCH muss das Gemüse sein.  Spargel-Fisch-Pfanne weiterlesen

Polenta- Auflauf mit Mangold

Hallo alle,

herrgottnochmal, das Projekt „mein Kochblog“ ist momentan ganz schön ins stocken geraten. Aber wer gibt hier eigentlich vor, dass ich alle 14 Tage oder monatlich ein Rezept veröffentlichen muss? Die Ziele stecke ich mir doch selbst. Und wenn euch hier zu selten Neues erscheint, dann reduziert halt eure Erwartungen. Für alle Ungeduldigen kommt heute eine, wie ich finde, coole Idee für ein leckeres April-Gericht. Mangold sehe ich zZt. oft im Markt und bevor alle nur noch Spargel essen koche ich eben mit Mangold. Polenta- Auflauf mit Mangold weiterlesen

Ski foan und schlemmen wie ein Kaiser

Hallo Welt,

der letzte Blogeintrag liegt schon wieder einige Zeit zurück und vielleicht hat auch schon der ein oder andere von euch gedacht, auf der Seite Normalkocher passiert gar nichts. Ich gebe zu, es war in den letzten Wochen einfach nicht möglich, Zeit für einen Eintrag zu erübrigen. Termine, Termine, Termine.

Wozu habe ich diesen Blog erstellt? Genau, um eine Alternative zur täglichen Arbeit zu haben und von kulinarischen Erfahrungen, leckeren Rezepten und meinen Küchenerlebnissen zu berichten. Heute möchte ich euch aus Österreich erzählen.

Anfang Februar bin ich in den Skiurlaub gefahren. Seit einigen Jahren verbringe ich diesen in der Salzburger Skiregion, genauer gesagt zwischen Kitzsteinhorn, Schmittenhöhe und Saalbach-Hinterglemm. Ski foan und schlemmen wie ein Kaiser weiterlesen

lekker Amsterdam

Hallo Welt,

vergangene Woche war ich beruflich in Amsterdam. Die Stadt ist wirklich toll und die vielen jungen Menschen, die alten Häuser und die schönen Grachten machen Amsterdam zu einer der beliebtesten Hauptstädte Europas. Nicht nur im Sommer. Jetzt im Januar sind eher wenige Touristen dort. Ich hatte ein mehrtägiges Meeting und kam vor allem Abends zum Essen in die Stadt. Die Kneipen und Bars sind in den speziellen Vierteln aber auch jetzt gut besucht. Party kann man in Amsterdam immer haben. lekker Amsterdam weiterlesen

Kochen ohne Gedöns

Wildes Geschnetzel

Smartfood von Verena Gründel

cucina d´amore

Eine kulinarische Reise nach Italien

Rosen kocht!

Leckeres mit Arno von Rosen

ReiseSpeisen

Gibt es etwas Schöneres als die wunderbare Vielfalt unserer Welt zu entdecken? Ich lerne Kulturen in der Küche kennen.