Bulgursalat mit Schafskäse und Pistazien

Hallo alle,

es wird mal wieder Zeit für einen neuen Beitrag und ein neues Rezept, welches mir meine Schwester vor einiger Zeit geschenkt hat. Natürlich habe ich es etwas abgeändert, damit ich es hier frei von Plagiatsvorwürfen veröffentlichen kann.

Als Vielreisender bin ich viel auf Flughäfen und Bahnhöfen. Und kennt ihr dieses Problem: Kaum ist man dort angekommen und sich bewusst, dass man sein Verkehrsmittel nun auch pünktlich erreicht, lässt der Stress nach und der Hunger kommt. Das Angebot der vielen Anbieter reicht von unterschiedlichst belegten Brötchen, diversen Pastatellern bis hin zu allerlei Salaten. Vor allem Couscous- und Bulgursalat findet sich oft in den Regalen der modernen-Fusion-Kitchen-Läden. Zu Wahnsinns-Preisen… Aber am Flughafen, dem Ort wo besser Verdienende ihren Kaffee für 4,50 € und ein Fläschchen Mineralwasser für 3,00 € oder mehr kaufen, ist ein Plastikbecher Bulgursalat für 8,00 € geradezu günstig. Und ich vermute: Der ist gesund und macht mich zum Bewusst-Esser inmitten der Bockwurst – und Fritten-Vernichter. Da fühlt man sich gleich besser.

Ich hoffe, ihr nehmt mir meine Sichtweise nicht übel. Aber was ich auf Flughäfen schon alles gegessen habe – OMG. Und noch schlimmer – was ich schon alles dafür bezahlt habe. Aber es waren Notfälle, wirklich 🙂

Nun ist Sommer – und sowas von Sommer. Angesichts der Wärme posten meine vielen Bloggerkolleginnen und -Kollegen Tipps für einen Salat oder Grillteller nach dem anderen. Kalte Suppen, frische Desserts, leckere Brote. Viele spannende Ideen und tolle Rezepte. Schaut gerne bei den Koch-Blogs, die ich links an der Seite bzw weiter unten unter der Überschrift: Blogs, denen ich folge aufgelistet habe, vorbei. Da findet ihr viele, tolle Rezepte.

Folgerichtig und passend zur Grill- Garten- und Picknick-Saison kommt hier ein wirklich geniales, leckeres Rezept für einen Bulgursalat, den eure Gäste oder Gastgeber, solltet ihr eingeladen sein und etwas mitbringen wollen, lieben werden.

Bulgur ist ein fantastisches Getreide
Bulgur ist ein fantastisches Getreide und super einfach zuzubereiten

Bulgur ist schnell zubereitet, lecker zu vielen Gemüsen und Saucen und nahrhaft. Bulgur ist gedämpfter Hartweizen, während Couscous zerriebener Gries von Weizen, Hirse oder Gerste ist. Da Bulgur dampfgegart ist, muss er eigentlich nicht mehr gekocht werden sondern nur noch in Brühe quellen. Leider ist auch Bulgur für Menschen mit Glutenunverträglichkeit nicht geeignet. Ausführliche, verständliche und korrekte Informationen zu Bulgur und Co. findet ihr u.a. auf der Seite des hessischen Ministeriums für Verbraucherschutz – hier 

Viele Zutaten braucht es nicht für dieses spannende, richtig orientalisch schmeckende Gericht

Zutaten für 4 Personen

200g Bulgur und die doppelte Menge Gemüsebrühe

2 TL Ras el Hanout (Gewürzmischung)

150g geröstete, gesalzene Pistazien in der Schale

20 Blättchen frische Minze

1 Bund glatte Petersilie

die Blätter von 3-4 Stängelchen frischem Koriandergrün

1 Bund Frühlingszwiebeln

200g Schafskäse (Feta, kein Hirtenkäse)

Für das Dressing:

2 Bio Zitronen

Salz, Pfeffer

1 EL flüssiger Honig

1-2 TL Harissa

1/2 TL Zimt

80-100 ml Olivenöl

Zubereitung (ganz einfach und schnell)
  • 200g Bulgur mit 2 TL Ras el Hanout mischen und nach Packungsangabe oder einfach nach „Grundrezept“ in der doppelten Menge Gemüsebrühe zum kochen bringen. Sobald der Bulgur kocht, den Herd abschalten und den Bulgur offen im Topf ausquellen lassen. Dann mit einer Gabel auflockern und am offenen Fenster abkühlen lassen.
    • das Ras el Hanout bekommt ihr im gut sortierten Supermarkt oder im Discounter, wenn mal wieder „Orient-Woche“ ist
  • Inzwischen die Pistazien aus den Schalen lösen und grob hacken.
  • Die Kräuter waschen und ebenfalls grob hacken
  • Die Frühlingszwiebeln gründlich waschen und in Ringe schneiden
  • Den Schafskäse in kleine Würfel schneiden
  • Pistazien, Schafskäse, Frühlingszwiebeln und die gehackten Kräuter in einer großen Salatschüssel behutsam mit dem Bulgur mischen.
Vor dem Mischen sieht euer Salat noch so aus
Für das Dressing:
  • 1 Zitrone waschen und die Schale abreiben. Die abgeriebene Schale beiseite stellen
  • Beide Zitronen auspressen, es sollten mindestens 5 EL Saft sein, mehr ist nicht verkehrt, das macht den Salat saftiger
  • Zitronensaft mit Honig, Salz, Pfeffer, Zimt und Harissa gut verrühren
    • mehr Harissa – mehr scharf (wer es mag 🙂 )
  • Nun das Olivenöl nach und nach unterschlagen
  • Zum Schluss die abgeriebene Zitronenschale dazugeben

Das Dressing über den Bulgursalat geben und gut vermischen. Der Salat sollte mindestens eine Stunde marinieren.

Vor dem Servieren kann man natürlich noch ein paar Minzblättchen über dem Salat dekorativ platzieren.

Viel Spaß beim kochen und guten Appetit, euer Michael

Bulgursalat mit Pistazien und Schafskäse
Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s