Kategorien
Allgemein

Penne Rigate mit Brokkoli und Ölsardinen

Willkommen zu meinem ersten Blogeintrag. Ich bin, zugegeben, etwas angespannt und aufgeregt, was ja nicht verwunderlich ist – ich bin ja kein Blogstar. Und ich muss mit dem ganzen technischen Kram hier auch erst einmal klarkommen.

Die in diesem Rezept verwendeten Ölsardinen sind ein wahnsinns Geschmacks-Turbo. Früher oft auf dem Abendbrottisch, heute leider vergessen und nicht mehr gewürdigt. Hab keine Angst davor, es schmeckt nicht „fischig“ – sondern mit dem Ziegenkäse in der Tomatensosse überraschend spannend. 

Zutaten für 4-5 hungrige Personen:

600g Brokkoli

250g Möhren (etwa 3 Stück)

1 Zwiebel

1 Knoblauchzehe

150g Ziegenfrischkäse

1 Dose Sardinen in Öl, natur ohne Gemüse

380ml Tomatensosse „Arrabbiata“ (ich empfehle Barilla, weil sie einfach schmeckt)

400g Dosentomaten (passiert oder in Stücken, wie ihr es lieber habt)

1-2 Zimtstangen, alternativ gemahlenen Zimt

500g Penne Nudeln oder eine andere Sorte, die kurz ist, also keine Spaghetti

Salz, Pfeffer, Teefilter, Olivenöl

DCIM100GOPRO
Zutaten gut vorbereiten reduziert den Stress beim kochen
  1. Gemüse vorbereiten

    • Möhren waschen, schälen und kleinschneiden
    • Brokkoli in mundgerechte Röschen schneiden
    • Zwiebel in Würfel schneiden
    • Knoblauchzehe in feine Würfel schneiden
      • Tipp: Wenn die Möhren in dünne Scheiben geschnitten werden, werden sie schneller gar, dann besser später dazu geben. Die Brokkoliröschen nicht zu groß lassen, sonst werden sie nicht gar. Die Stiele besser kurz lassen und als Stücke mit zugeben. Den Strunk verwende ich nicht bei diesem Gericht.
  2. Zubereitung:

    • In einem ausreichend großen Topf oder einer großen, tiefen Pfanne Olivenöl erhitzen
      • zuerst den Knoblauch, dann die Zwiebel anschwitzen
      • Möhren zugeben
      • Brokkoliröschen zugeben
      • alles etwa 3-4 min andünsten.
    • mit der Arrabbiata-Sosse ablöschen, Dosentomaten zugeben
    • den Ziegenfrischkäse untermischen
    • Zimtstangen im Teefilter in der Sosse mitkochen
      • Tipp: Zimtstangen schmecken intensiver als gemahlener Zimt. Um ein Zerbröseln in der Sosse zu vermeiden die Stangen in den Teefilter legen, dann geben sie ihr Aroma prima an die Sosse ab und sind zum Ende der Garzeit leicht zu entfernen.
    • Sardinen aus der Dose nehmen, Öl wegschütten. Die Fischfilets kleinschneiden und der Tomaten-Brokkolisosse zugeben
    • alles bei gelegentlichem umrühren 15 min köcheln lassen
DCIM100GOPRO
je nachdem, wie das Gemüse vorbereitet ist, verändert sich die Garzteit

 

DCIM100GOPRO
du kannst alles gut in einer großen, tiefen Wokpfanne zubereiten
  1. Nudeln kochen

    • Die Nudeln während die Sosse köchelt in einem großen Topf mit mehr als gut gesalzenem Wasser nach Packungsinformation al dente kochen.
      • Wichtig: Nudeln und Genmüse dürfen nicht zu weich gekocht sein und sollten gleichzeitig fertig werden.
  2. Kurz vor Ende der Garzeit die Sosse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nach Gusto noch zusätzlich Chili zum schärfen verwenden.

Tipps und Hinweise:

  • Wenn du Möhren in Stifte schneidest, werden sie schneller gar
  • Den Brokkoli kannst du vorab blanchieren, dann ist er weniger bissig, was nicht jeder unbedingt mag
  • Statt gekaufter Sosse „Arrabbiata“ kannst du auch 2 Dosen Tomaten verwenden, dann nach Geschnmack würzen, aber mach sie doch etwas schärfer, sonst ist es ja langweilig 🙂

 

Gutes Gelingen und guten Appetit. Und viel Spass beim kochen.

Ach ja, und natürlich kann man hervorragend einen Sauvignon Blanc dazu trinken.

IMG_5145

Von normalkocher

Kochen ist mein Hobby. Und ich fotografiere mein Essen. Immer dann, wenn es fertig ist und auf den Tisch kommt. Ohne Gedöns. Ich probiere gern Neues aus und lege Wert auf Bio-Qualität. Meist essen wir zu Hause pesketarisch. Im Restaurant wähle ich ab und zu schon einmal Fleisch. Mir ist eine bewusste Ernährung dabei sehr wichtig.

3 replies on “Penne Rigate mit Brokkoli und Ölsardinen”

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s